SV Biengen

1948 e.V.

Ballrechten gewinnt spannendes Derby

Ein spannendes Spiel wurde am Samstag zwischen dem SV Biengen und dem SV RW Ballrechten-Dottingen geboten. Der Tabellenzweite konnte das Spiel knapp mit 1:0 (1:0) gewinnen. 

jerry und geiger

Feilner tröstet Pascal Geiger nach Spielende.

Ein Klassenunterschied war während des gesamten Spiels nicht zu spüren, obwohl zwischen den beiden Mannschaften vierzehn Tabellenplätze liegen. Die Heimmannschaft kam ein bisschen besser ins Spiel auf dem schmalen Platz und nutzte die gesamte Breite aus, beide Mannschaften kamen jedoch in der Anfangsphase zum Abschluss. Die verhältnismäßige frühe Führung für Ballrechten kam nach einem Biengener Freistoß aus der eigenen Hälfte zu Stande, welcher nach vorne geschlagen wurde. Der Ball kam jedoch postwendend zurück und Christian Casar traf mit einem strammen Schuss zur Führung (16.). In der Folge blieben klare Torchancen oft Mangelware, ehe Fink einen Ball auf Bruckert durchsteckte, er konnte den Ball aber im Eins-gegen-Eins nicht im Tor unterbringen (34.). Ballrechten-Dottingen konnte vor der Pause noch zwei weitere gefährliche Torschüsse verzeichnen, den Schuss von Wolf parierte Salvamoser (36.), der satte Schuss von Müller klatschte an die Latte (45.).

Nach der Pause blieb es weiter spannend, Biengen war nun aber deutlich besser im Spiel und Geiger hatte nach einem Querpass des eingewechselten Sawaneh die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Ballrechten konnte den Ball in der letzten Sekunde wegspitzeln (47.). Die Heimmannschaft war fünfzehn Minuten gehörig unter Druck, Biengens Abschlüsse waren aber zu ungenau. Fast wäre wie aus dem Nichts das 2:0 gefallen, doch Schiedsrichter Fuhry entschied nach einem Abstauber von Marchese auf Abseits (58.). Das Spiel wurde mit der fortlaufenden Zeit hektischer und aufreibender, auch weil der Tabellenzweite wieder stärker wurde, aber Salvamoser war ein starker Rückhalt im Tor des SVB (60.).

Ballrechten hatte anschließend weitere Torchancen, doch Müllers Ball touchierte nur den Pfosten (75.) und zuvor spielte Feilner den Ball im Biengener Strafraum mit der Hand, doch Schiedsrichter Fuhry ließ weiterlaufen (75.). Fast im Gegenzug hatte Josef Kassassir die Möglichkeit zum Ausgleich, er wurde jedoch im Strafraum hart gestoppt und verletzte sich hierbei, anschließend musste er ausgewechselt werden (78.). In den letzten Minuten versuchte Biengen nochmal ein Tor zu erzielen, doch die langen Bälle und Einwurfflanken blieben ungefährlich. Ballrechten brachte den Sieg über die Zeit und konnte dann die drei Punkte einfahren.

Biengen: Salvamoser – Ngono Ebaa, Ehrler, Konan (Kassassir, 66. (Büyükmurat, 79.)), Feilner – Karimi, Herrmann, Fink, Bruckert – Acar (Sawaneh, 27.), Geiger

Tor: Casar (16.)

kassassir verletztDer verletzte Kassassir wird nach seiner Auswechslung von Acar behandelt.

nach oben