SV Biengen

1948 e.V.

Keine Punkte in Prechtal

Einen deutlichen Heimsieg fuhr die SG Prechtal/ Oberprechtal gegen die Zweite des SVB ein. Am Ende siegten die Täler mit 4:0 (2:0) durch Tore von Beck (3) und Rothemund.

Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen, Biengen spielte munter mit. In der Offensive agierten die Spieler in den Gelb-Schwarzen Farben jedoch leider oft zu hektisch und somit kamen wenige gefährliche Torabschlüsse zu Stande. Besonders auf den Außenbahnen lief es nicht so gut, daraus resultierte der häufige Weg durch die Mitte, welcher aber oft nicht zu passieren war. Der Kontrahent hingegen nutzte zwei Ballverluste aus und traf zwei Mal durch Sven Beck (13., 23.), der sich beide Male gegen die Verteidiger des SVB durchsetzte und sauber abschloss.

Das Spiel war auch nach den zwei Gegentreffern noch offen, ehe das Spiel durch einen Doppelschlag von Beck (63.) und Rothemund (65.) entschieden wurde. Biengen spielte noch ein bisschen nach vorne, blieb aber harmlos. Erfreulich für den SV Biengen war, das F. Maier sein Comeback feierte und im letzten Spiel gegen den SV Munzingen auch am Start sein wird. Dann wird er auch seine linke Klebe auspacken und der Zweiten einen schönen Saisonabschluss bescheren.

Der Sieg für Prechtal geht am Ende in Ordnung, auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist. Dafür gilt es nun – nach zwei spielfreien Wochenenden – am 10. Juni gegen den SV Munzingen einen Sieg einzufahren.

Biengen: Y. Hellstern – M. Hellstern (Maier, 67.), M. Mayer, S. Mayer, Federle – Maatouk, Csef, Lindemann, Ludwig – Keskin, Großmann

Tore: Beck (13., 23., 63.), Rothemund (65.)

Oktoberfest 2017

nach oben