SV Biengen

1948 e.V.

SV Biengen gewinnt gegen die Portugiesen

Mit 3:1 (2:1) hat der SV Biengen gegen den FC Portugiesen Freiburg gewonnen. Nach einem frühen Rückstand verhalfen Karimi, Geiger und Fink zum Sieg.Ablie

Nach nur neun Minuten gingen die Gäste aus Freiburg in Führung. Nach einem scharfen Eckball köpfte Luis da Silva Pereira den Ball in den Biengener Kasten (9.). In der Folge war das Spiel ausgeglichen und Biengen fing an, nach vorne zu spielen. Daraus resultierten Chancen durch Geiger (ans Heitzmann-Schild), Loudin (daneben) und Goddard (Abseitstor). Trotzdem konnte die Erste das Spiel drehen. Erst netzte Djavid Karimi nach Vorlage von Jerger per Kopf (35.), anschließend drehte Pascal Geiger das Spiel (40.).

Mit einer Führung ging die heimische Mannschaft in Führung. Gästekeeper Centeno Alberto hatte bisher schon viel gute Arbeit geleistet, doch diese nahm in der zweiten Halbzeit noch zu.

Denn in dieser hatte der SV Biengen viele Möglichkeiten, die Führung zu erhöhen. Karimi war sensationell drauf, doch er, Loudin, Geiger, Jerger und Osmanovic vergaßen dutzende Chancen. Bei den Portugiesen ging in der zweiten Halbzeit nichts mehr nach vorne. Zum Glück (für den SV Biengen) konnte Clemens Fink den dritten Treffer erzielen und brachte somit den Sieg ins Trockene (77.).

Biengen: Ablaß – Ammon (Büyükmurat, 74.), Herrmann, Burkhart, Karimi – Jerger, Fink, Ceesay (Jadama, 63.), Geiger – Goddard (Osmanovic, 67.), Loudin (Ngono Ebaa, 78.)

Tore: Karimi (35.), Geiger (40.), Fink (77.)

Oktoberfest 2017

nach oben