SV Biengen

1948 e.V.

Späte Gegentore sorgen für die Niederlage

Nach einer kämpferisch guten Partie unterliegt die Zweite der SG Freiamt II am Ende mit 0:2 (0:0). Die späten Tore geben der Niederlage einen bitteren Beigeschmack, auch wenn der Sieg für Freiamt verdient war.

Mit einer deutlich besseren Einstellung ging die Mannschaft von Ciano in die Partie hinein. Die Kommunikation auf dem Platz war deutlich positiver als in den vergangenen Wochen, die kämpferische Leistung stimmte ebenfalls. Dennoch waren die Gäste von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und hatten über die gesamte Partie hochkarätige Chancen, vergaben diese aber fahrlässig. Der SVB warf sich förmlich in die Torschüsse und Zweikämpfe hinein und konnte so den Ball zwei Mal von der Linie klären. Torwart Yannik Hellstern lieferte eine starke Leistung ab und hielt seine Mannschaft des Öfteren durch Paraden im Spiel.

In der Offensive hingegen haperte es, fast kein Torschuss wurde über die gesamte Partie abgegeben. Das Passspiel lief nicht gut nach vorne, zudem schob Freiamt schon früh auf den Gegner drauf und setzte diesen erfolgreich unter Druck. Fast sah es danach aus, als ob das Achtele Rotwein vor dem Spiel ausschlaggebend für ein Unentschieden wäre, doch leider wurde wenige Minuten vor Schluss der Punkt vernichtet. Ein zu passives Zweikampfverhalten auf der rechten Außenbahn und ein schwacher Zweikampf im Strafraum sorgten dafür, dass Stephan Roser aus kurzer Distanz zum 0:1 einnicken konnte (87.). Schlussmann Hellstern war chancenlos, da der Ball abgefälscht wurde. Nach dem späten Gegentreffer versuchte Biengen noch den Ausgleich zu erzielen, kam aber nicht nach vorne und kassierte kurz darauf noch den zweiten Gegentreffer (90.+3).

Der Sieg für die SG Freiamt/ Ottoschwanden ist verdient, da sie die bessere Mannschaft war. Trotzdem gibt es für die Zweite einen bitteren Beigeschmack, da sie zuvor etliche Torchancen verhindert und am Ende noch auf das Unentschieden gehofft hatte.

Biengen: Y. Hellstern – Federle, Benz, M. Mayer, Y. Drechsel – Fuchs (Ludwig, 64.), Otter, Klucker (M. Hellstern, 64.), Schweizer (Bleile, 37.) – Großmann, Hofmann

Tore: Roser (87.), Blust (90.+3)

nach oben