SV Biengen

1948 e.V.

Zweite fährt ersten Saisonsieg ein

Die zweite Mannschaft hat am Donnerstagabend gegen den SV Waltershofen II mit 0:1 (0:0) gewonnen und den ersten Sieg der Saison eingefahren. Jakob Duftschmid erzielte das Tor des Spiels (79.).

„Same procedure as every match“ hat sich wahrscheinlich der einzige Zuschauer des SV Biengen nach der ersten Halbzeit gedacht. Wieder einmal startete die Elf von Jonny Köpfler gut in die Partie hinein, und wieder wurden vorne die Chancen vergeben. Den Anfang der katastrophalen Verwertung der Torchancen setzte Dominik Ludwig. Nach dieser Chance glitt dem SV Biengen das Spiel nach zwanzig Minuten aus der Hand. Der SV Waltershofen hatte zwei Mal die Chance, in Führung zu gehen, doch auch der Kontrahent nutzte seine Möglichkeiten nicht.

In Hälfte zwei mal wieder das gleiche Spiel. Die Zweite startet besser in die Partie hinein und wurde fortan besonders nach Kontern gefährlich. In der Defensive wurde keine einzige klare Torchance zugelassen. Eigentlich die besten Voraussetzungen für einen Sieg, doch die Offensivabteilung des SV Biengen ließ die Zuschauer verzweifeln. Duftschmid wurde zwei Mal überragend in Szene gesetzt und scheiterte zwei Mal überragend, als er alleine vor dem Tor war. Mit der einsetzenden Dunkelheit wollten die Gelb-Schwarzen noch den Sieg einfahren. Und dann war es tatsächlich Jakob Duftschmid, der dem gegnerischen Innenverteidiger den Ball abluchste und alleine auf das Tor zulief. Jonny Köpfler glaubte wohl seinen Augen kaum, als Duftschmid den Ball tatsächlich im Tor versenkte (79.). Es war sein erster Treffer in der Aktiven.

In den letzten zehn Minuten ließ die Elf aus Biengen hinten nichts mehr anbrennen und mit der Dunkelheit war dann auch Schluss in Waltershofen. Der SV Biengen II fuhr unter Jonny Köpfler den ersten Saisonsieg ein und hat nun aus drei Spielen vier Punkte geholt. Außerdem gab Awet Tesfalem nach über einem Jahr Verletzungspause sein Comeback für den SV Biengen.

Biengen: Y. Hellstern – Benz, K. Hellstern, S. Mayer, Federle – M. Mayer (81., Bleile), Duftschmid, S. Drechsel (56., R. Ludwig), D. Ludwig, Fuchs (56., Hofmann) – Maier (86., Tesfalem)

Tore: Duftschmid (79.)

Theater 2018

Theaterplakat2018 1

nach oben