SV Biengen

1948 e.V.

Ungefährdeter Heimsieg gegen Staufen

Die erste Mannschaft konnte im Heimspiel gegen den Staufener SC einen weiteren Sieg einfahren. Clemens Fink (22.), Alieu Sawaneh (53.) und Simon Jerger (76.) sorgten für den souveränen 3:0 (1:0) Heimerfolg.

23336334 1825498984146252 118744656 o

Der Rasen auf dem Biengener Sportplatz war tief, nachdem es den Morgen über geregnet hatte, aber noch gut bespielbar. Auf dem Geläuf war der SV Biengen von der ersten Minute an die bessere und dominantere Mannschaft – sie überzeugte durch ein gutes und sauberes Passspiel und erarbeitete sich in der Offensive etliche Chancen. Nach gut zwanzig Minuten konnte Clemens Fink einen Querpass von Fabian Bruckert zur Führung verwerten (21.).

Der auffällige Bruckert war gegen Staufen wieder in der Startformation und flitzte an der Seitenlinie auf und ab. Leider verletzte er sich in der zweiten Halbzeit am Fuß, nachdem er mit hoher Geschwindigkeit gegen die Bande krachte. Wir wünschen gute Besserung!

Die Mannschaft hatte durch Fink (26.), Bruckert (29.) und Loudin (31.) Torschüsse im Minutentakt. Nach dem Pausenpfiff dann die Erhöhung des Spielstandes: Jerger legte einen Ball in die Mitte, diesmal traf Alieu Sawaneh zum 2:0 (53.). Mit dem Treffer war die ohnehin schon einseitige Messe gelesen. Der dritte Treffer fiel in der 76. Minute nach Vorlage von Geiger durch Simon Jerger.

Über die gesamten 90 Minuten war der SV Biengen die klar bessere Mannschaft. Der Staufener SC war stets bemüht mitzuspielen, dennoch ging nicht viel nach vorne. Somit geht der Heimsieg für den SV Biengen vollkommen in Ordnung.

Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde am Sonntagmorgen leider kurzfristig abgesagt.

Biengen: Ablaß – Ceesay, Ehrler, Ammon, Geiger – Bruckert (Gundlach, 58.), Fink, Jadama (Herrmann, 78.), Jerger – Sawaneh (Heller, 78.), Loudin (Karimi, 75.)

Tore: Fink (22.), Sawaneh (53.), Jerger (76.)

Theater 2018

Theaterplakat2018 1

nach oben